30.11.2010

Hans Steinacker

Beginn einer Schicksalsreise

Bekehrungen in der Literatur

Wenn über Bekehrungen in der Literatur oder auch Literatur auslösende Bekehrungen zu sprechen ist, geht es nicht um eine neue „Kleidermode“. Bekehrung ist die existentielle Grenzerfahrung eines biblischen Sachverhaltes mit der tiefen, einschneidenden und deshalb auch nicht immer schmerzlosen Zäsur in dem Leben eines Menschen, der sich einer neuen Wirklichkeit stellt: Jemand wird plötzlich oder schrittweise von einer Wahrheit erfasst, die von außen auf ihn zukommt und ihn schließlich überwältigt. Frühere Erfahrungen, Verhaltensweisen und Einsichten treten zurück, Neues durchdringt, zwar noch angefochten und wachstümlich, aber nicht weniger konkret und klar, alle Bereiche des menschlichen Daseins. Zwischen einst und jetzt, gestern und heute, verläuft eine scharfe Trennungslinie.

Dateien:

pdf, 122kb

NEU: Buch von Andreas Gerstacker

Was geschah an Weihnachten? von Andreas Gerstacker kann ab sofort in unserem Shop bestellt werden.

Termine