02.12.2010

Prof. Dr. Peter C. Hägele

Die moderne Kosmologie und die Feinabstimmung der Naturkonstanten auf Leben hin

Es wird zunächst ein knapper Überblick über den gegenwärtigen Stand der Kosmologie (Standardmodell) gegeben. Auch offene Fragen und neuere Entwicklungen werden angesprochen. Es wird dann die Bedeutung von Naturkonstanten in den grundlegenden Gesetzen aufgezeigt. Die moderne Astrophysik und Kosmologie ist heute so weit ausgearbeitet, dass sich Fragen vom Typ „Was wäre, wenn ...?“ mit naturwissenschaftlichen Argumenten behandeln lassen. Dabei stellt sich heraus, dass bereits geringfügige Veränderungen an den Werten der Naturkonstanten fast immer zu einer völlig anderen Geschichte des Kosmos führen würden und dabei kein biologisches Leben entstehen könnte. Dies wird u.a. bei der Feinstrukturkonstante des Elektromagnetismus und der Konstanten der Starken Wechselwirkung gezeigt. Auch die Dimensionszahl von Raum und Zeit ist offenbar auf Leben hin abgestimmt. Besonders eindrucksvoll ist die präzis abgestimmte Kernchemie der Kohlenstoffentstehung.

In Verbindung stehende Artikel:

Ist der Kosmos für den Menschen gemacht? - 29.11.2010 20:48

Dateien:

pdf, 532kb

NEU: Buch von Andreas Gerstacker

Was geschah an Weihnachten? von Andreas Gerstacker kann ab sofort in unserem Shop bestellt werden.

Termine