Prof. Dr. Hans-Dieter Mutschler

Ist der Mensch eine neurokybernetisch programmierte Maschine?

Das Leib-Seele- oder Gehirn-Geist-Problem ist so alt wie die Philosophie, aber in den letzten Jahrzehnten hat es eine enorme Sprengkraft entwickelt. Die Ursache liegt in den Fortschritten der Hirnphysiologie und den Simulationsmöglichkeiten der Computertechnologie. Auf diese Art scheint eine materialistische Erklärbarkeit des Menschen in greifbare Nähe gerückt. Da all unsere geistigen Prozesse mit Gehirnprozessen verbunden sind, scheint es bald möglich, durch genaue Analyse der neuronalen Zustände im Gehirn Aufschlüsse über den menschlichen Geist zu gewinnen. Vielleicht sind Gefühle, Willensregungen oder Bewusstseinszustände nichts als unselbständige Begleiterscheinungen von Hirnströmen, so ähnlich wie Dampf nichts anderes ist als Wasser.

Dateien:

pdf, 143kbdoc, 43kb

NEU: Buch von Andreas Gerstacker

Was geschah an Weihnachten? von Andreas Gerstacker kann ab sofort in unserem Shop bestellt werden.

Termine