Prof. Dr. Reinhard Löw

Recht und Naturwissenschaft

Lebensrecht als Richtschnur oder Fessel?

Die Naturwissenschaft belehrt uns nicht über das Gelten von Moral und Recht. Sie ist in manchen biologisch-medizinischen Forschungszweigen vielmehr im Begriff, das Lebensrecht vor allem ungeborener Menschen nicht mehr als definitiv vorgegebene Orientierung, sondern als Fessel für ihre Forschungsfreiheit aufzufassen und damit systematisch zu mißachten, den Artikel 5 des Grundgesetzes gegen die Artikel 1 und 2 auszuspielen – und genau deswegen brauchen wir auch so dringend ein Embryonenschutzgesetz und eines zur Regelung der Humangentechnologie. Das allmähliche Entgleiten des Lebensrechts aus dem Bewußtsein, gestützt auf eine falsche Auffassung von Fakten, vollzieht sich ... gedeckt allein vom Recht des Stärkeren. Nur ist das Recht des Stärkeren kein Recht, sondern ein Zynismus.

Dateien:

pdf, 167kbdoc, 68kbtxt, 41kb

NEU: Buch von Andreas Gerstacker

Was geschah an Weihnachten? von Andreas Gerstacker kann ab sofort in unserem Shop bestellt werden.

Termine