Prof. Dr. Hermann Sautter

Gier als wirtschaftsethisches Problem

In Abschnitt 1 wird die gesinnungsethische Dimension der Gier angesprochen. In Abschnitt 2, in dem die Konsequenzen eines Handelns aus Gier zur Sprache kommen, geht es um die  verantwortungsethische Dimension. Abschnitt 3 ist den Möglichkeiten einer institutionellen Zügelung der Gier gewidmet, und Abschnitt 4 den individuellen Widerstandskräften gegen ein gieriges Handeln. Abschnitt 5 enthält eine Zusammenfassung meiner Überlegungen. Die monetäre Dimension der Gier, die Geldgier also, wird bei allen diesen Überlegungen im Mittelpunkt stehen.

In Verbindung stehende Artikel:

Ist der Euro noch zu retten? - 20.03.2012 08:56

Dateien:

pdf, 159kb

NEU: Buch von Andreas Gerstacker

Was geschah an Weihnachten? von Andreas Gerstacker kann ab sofort in unserem Shop bestellt werden.

Termine