30.11.2010

Prof. Dr. Michael Utsch

Grenzen der Psychotherapie – Chancen der Seelsorge

Die drängenden Fragen nach dem Wozu, nach lebenswerten Zielen und einer Erklärung für Zufall, unbeabsichtigter Schuld und dem zerstörerischen Tod können psychologisch nicht beantwortet werden. Dennoch: Spiritualität – verstanden als Haltung, dem Leben Sinn abzugewinnen – ist zu einem psychologischen Modebegriff geworden. Deshalb wird im ersten Teil die spirituelle Dimension des Menschen aus psychologischer Sicht beschrieben. Der zweite Teil begründet den spirituellen Boom mit einer verbreiteten Suche nach Orientierung. Danach kann präzisiert werden, was eine Psychotherapie zu einem sinnvollen Leben beitragen kann und was nicht. Welche Chance die Grenzen der Psychotherapie für die Seelsorge bietet, wird im vierten Teil dargestellt.

Dateien:

pdf, 182kbdoc, 63kb

NEU: Buch von Andreas Gerstacker

Was geschah an Weihnachten? von Andreas Gerstacker kann ab sofort in unserem Shop bestellt werden.

Termine